SILKROSS events

Dolmetschersaal

Silkross vereint das Dolmetscherteam direkt mit dem Konferenzgeschehen. Alle Referenten und Gäste erhalten so die Möglichkeit mit ihren ur­eigenen Sprach­pigmenten das Gesamt­bild der Konferenz zu gestalten.

Unsere Vorüberlegung

Dolmetscher benötigen einen geschützten Bereich, in dem sie ungestört frei arbeiten können. Den Raum dafür bietet ihnen eine Dolmetscher­kabine. Wir verwenden hier trans­portable Kabinen. Die Anzahl der Konferenz­dolmetscher (die Größe und Struktur des Dolmetscher­teams) wird von den im Team vorhandenen Sprach­kom­bi­nationen, dem Thema und der Konferenz­dauer bestimmt. Erst wenn das Dolmetscher­team zusammen­gestellt ist, steht endgültig fest, wie viele Dolmetscher­kabinen mit wie vielen Arbeits­plätzen erforderlich sein werden. Im Allgemeinen sind es zwei Arbeits­plätze pro Sprachkombination.

Unsere Grundbausteine der Dolmetschertechnik

• Die Arbeitsplätze der Dolmetscher;
• Die Übertragung der Verdolmetschung;
• Die Anforderung — welcher Grad an Inter­nationalität in welchen Räumen und Flächen für wie lange aufrecht­erhalten bleiben sollte.

Beschreibung: Mobile Audipack-Dolmetscherkabine auf einem Podest neben der Tonregie platziert, um den Dolmetschern einen freien Blick auf das Veranstaltungsgeschehen zu ermöglichen.
Blick auf eine Dolmetscherkabine im Konferenz­bereich.
 Den Dolmetschern wird hier ein guter Über­blick auf das Veranstaltungs­geschehen ermöglicht.
Foto: SILKROSS events
Beschreibung: Ein Bosch-Mikrofonplatz im Konferenznetzwerk, ausgestattet mit Mikrofon, Kopfhörer und Sprachkanalwähler. Kurzum: Agieren Sie in internationalen Gesprächen mit Ihrer eigenen Sprache - Hier auf Deutsch.
Ein Mikrofonplatz im Konferenznetzwerk.
Foto: SILKROSS events